Mittwoch, 23. September 2009

Träume und Traditionelle Tibetische Medizin - Stufe 1

Zweitägiger Kurs mit Dr. Nida Chenagtsang vom 01.10. - 02.10. in Frankfurt, Tibethaus Chödzong: Träume und TraditionelleTibetische Medizin - Stufe 1


Psychologie ist ein integraler Bestandteil der TTM.

Als Ursache für psychologische und psychiatrische Probleme sieht man in der TTM grundlegende Störungen der rLung-Energie (Wind), insbesondere Störungen des Lebenserhaltenden Windes. Die Heilmethoden für diese Zustände umfassen Diät, Arzneien und Äußere Therapien, die auf eine wärmende, ernährende und beruhigende Wirkung hin angelegt sind, um die rLung-Energie auszugleichen.

Im Gegensatz zur westlichen Medizin, in der Körper und Geist als getrennt angesehen werden, geht die TTM davon aus, dass Körper, Rede (Energie) und Geist miteinander in Wechselwirkung stehen. Deshalb werden, um die größtmögliche Wirkung zu erreichen, Diät, Veränderung der Lebensgewohnheiten, Meditation und Äußere Therapien miteinander kombiniert.


Psychologie und Träume in der Traditionellen Tibetischen Medizin

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die an Psychologie und Traum-Studien in der TTM interessiert sind. Behandelt werden unter anderem folgende Themen:

- Grundlegende Theorie der TTM
- Grundlagen der tibetisch-buddhistischen Philosophie und ihre Beziehung zur TTM
- Konzepte bezüglich Geist und Bewusstsein in der tibetischen Kultur.
- Generelle Bedeutung von Träumen in der Tibetischen Kultur.
- Medizinische Traumdeutung.
- Haltungen und Sichtweisen, die die Heilung beeinflussen.
- Traum-Arbeit und Traum-Yoga.
- Körperpunkte zur Behandlung psychologischer Störungen; die 60 rLung-Störungen.
- Wichtige Kräuter aus der Materia Medica der TTM, die speziell für mentale Störungen geeignet sind.


Träume und Traditionelle Tibetische Medizin - Kursinhalte

Das Beschäftigen mit Träumen hat in Tibet eine alte Tradition. Träume können auf verschiedene Weise gedeutet werden: für religiöse Zwecke, zur Weissagung und zur medizinischen Diagnose.

Das Wissen um die Beziehung zwischen Träumen und Gesundheit ist bei tibetischen Ärzten hoch entwickelt. Deshalb werden Träume sowohl aus einer spirituellen als auch aus einer medizinischen Perspektive gedeutet. Sowohl die spirituelle tantrische Tradition als auch die TTM beschreiben drei grundlegende Komponenten, welche dafür notwendig sind, dass Träume entstehen: Bewusstsein, die subtilen rLung-Energien und die Chakras und Kanäle.

Das Studium der Träume beinhaltet traditionellerweise Praktiken zum Reinigen und stärken der Chakras und Kanäle, Praktiken zur Erzeugung luzider Träume sowie Traumdeutung.



Träume und TraditionelleTibetische Medizin - Stufe 1

Dieser Kurs bietet einen faszinierenden und tiefen Einblick in die tibetische Traumwissenschaft. Eine ausgeglichene Mischung aus praktischem und theoretischen Unterricht gibt einen umfassenden Einblick in dieses ausgedehnte Thema.

Behandelte Themen:

- Wie wird Bewusstsein in der tibetischen Kultur definiert: die verschiedene Arten von Bewusstsein und ihre Funktion.
- rLung-Energie - die subtile vitalisierende Energie:
Unterteilung der rLung-Energie und ihre Funktionen; die Fünf Elemente, Fünf Energien und deren Funktion im Körper.
- Chakras und Kanäle des Körpers - ihre Funktion und ihre Beziehung zu Träumen
- Die Beziehung zwischen Bewusstsein, rLung-Energien, Chakras und Kanälen.
- Wie entstehen Träume und wie erfahren wir Träume mittels der fünf Sinnesorgane.
- Die Beziehung zwischen Träumen und der Traditionellen Tibetischen Medizin;
Klassifikation von Träumen in Anlehnung an die tibetische Medizintheorie.
- Die Beziehung zwischen Zeit und Träumen.
- Die Theorie und Analyse von Träumen bei Gesunden: Traumerfahrung, Bedeutung der
Traumsymbole.
- Die Theorie und Analyse von Träumen bei Kranken:
Traumdeutung zur Diagnose von Krankheiten; Träume als Indikator für Prognose und Heilung.
- Einführung in die Traumarbeit:
Wie Träume zur Heilung von energetischen und mentalen Blockaden verwendet werden.
- Träume und spirituelle Praxis.
Den Unterschied zwischen gewöhnlichen und prophetischen Träumen verstehen.
- Einführung in den Traum-Yoga - das tiefgründigste Wissen über Träume und die
tiefgründigste Traumpraxis in der tibetischen Tradition.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

04.-08. Januar 2017:...
Ich freue mich sehr, den Besuch unseres Freundes...
Uhanek - 3. Dez, 12:54
26.Juli - 01.August -...
Ich freue mich sehr, auch in diesem Sommer wieder...
Uhanek - 8. Jun, 21:17
11. - 13. März:...
Auch in diesem Jahr wird uns unser Freund und Lehrer...
Uhanek - 12. Jan, 23:09
Tröma Nagmo - Ermächtigung...
Mit Lama Norbu Tsering. Rinpoche wird die Ermächtigung...
Uhanek - 10. Jan, 10:07
Ein Strauß aus...
Amin Maalouf schrieb in seinem Essay "Mörderische...
Uhanek - 7. Sep, 13:01

Suche

 

Status

Online seit 3401 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Dez, 01:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB