VERSCHOBEN: Samaya - Das Fundament der Praxis

DER NEUE TERMIN FÜR DAS SAMAYA-SEMINAR FOLGT IN KÜRZE


Samayas, die "tantrischen Ehrenworte", sind das, was den eigentlichen Kern der Praxis des Vajrayana-Buddhismus ausmacht. Sie formulieren einen geistigen Rahmen, an dem sich das Denken und Handeln der Praktizierenden orientiert.

Dazu sagt Jigme Lingpa: "Menschen, die eine Ermächtigung erhalten haben und dadurch in den Pfad des Vajrayana eingetreten sind, sollten gemäß den Versprechen, die sie während der Ermächtigung abgelegt haben, fehlerlos die ausschlaggebenden Regeln des Vajrayana beachten. Diese Regeln beschreiben, was getan und was vermieden werden soll [d.h. sie formulieren die Grundlage und den Rahmen unserer Praxis]. Samaya ist der Freund, der uns hilft, uns in der Hervorbringungs- und der Vollendungsstufe zu entwickeln und die zwei Vollendungen zu verwirklichen."

In diesem Wochenendseminar wollen wir uns mit der Bedeutung des Begriffes "Samaya" auseinandersetzen. Durch welche Faktoren wird eine vollständige Verfehlung hervorgebracht? Wie beachtet man die Samayas? Was sind die vierzehn Wurzelverfehlungen? Wie und warum werden Samaya-Brüche bereinigt? Was sind die Wurzel- und was die Zweig-Samayas?

Durch Vorträge und Gespräche wollen wir an diesem Wochenende unser Verständnis vertiefen und unsere Praxis dadurch auf ein stabiles Fundament stellen.


Zeitlicher Verlauf:

Freitag, 28.11.
18.30 - ca. 21.30

Samstag, 29.11.
9.30 - 12.00

Pause

14.30 - 17.00

Pause

18.30 - ca. 20.30 letzte Sitzung und offene Gesprächsrunde

Sonntag 30.11.
9.30 - 12.00

Pause

13.30 - 15.30

15.30 Gemeinsame Widmung und Schluss



Teilnahmegebühr:

Bei Anmeldung bis zum 07. November

110,- € / Mitglieder 85,- €

Danach 125,- € / Mitglieder 95,- €

Weitere Informationen und Anmeldung: o.ohanecian@hotmail.de



Kursleiter:
Oliver Ohanecian, M.A., geboren 1967; Studium der Ethnologie, Religionswissenschaft und Iranistik; trauertherapeutische Ausbildung; Autor, Referent und Trauerbegleiter; leitet Seminare, Arbeitskreise und Meditationen.

Studium des Buddhismus allgemein seit 1987, anfangs privat, dann im Rahmen der akademischen Ausbildung und schließlich unter verschiedenen tibetischen Lehrern;

Allgemeine Zufluchtnahme zunächst bei Geshe Thubten Ngawang; wichtigste Lehrer Chögyal Namkhai Norbu, Chhimed Rigdzin Rinpoche, Ontul Rinpoche, Dzogchen Ganor Rinpoche, Norbu Tsering Rinpoche, Pema Dorje Rinpoche, Karma Lhundup Rinpoche und Ajam Tulku, außerdem Übertragungen und Belehrungen durch Gangteng Tulku, Sakya Trizin und Jetzunma Sakya Kushog. Studium der traditionellen Tibetischen Medizin bei Dr. Nida Chenagtsang.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

04.-08. Januar 2017:...
Ich freue mich sehr, den Besuch unseres Freundes...
Uhanek - 3. Dez, 12:54
26.Juli - 01.August -...
Ich freue mich sehr, auch in diesem Sommer wieder...
Uhanek - 8. Jun, 21:17
11. - 13. März:...
Auch in diesem Jahr wird uns unser Freund und Lehrer...
Uhanek - 12. Jan, 23:09
Tröma Nagmo - Ermächtigung...
Mit Lama Norbu Tsering. Rinpoche wird die Ermächtigung...
Uhanek - 10. Jan, 10:07
Ein Strauß aus...
Amin Maalouf schrieb in seinem Essay "Mörderische...
Uhanek - 7. Sep, 13:01

Suche

 

Status

Online seit 3516 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Dez, 01:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB